Sonntag, 29. Juli 2012

In meinem Element ;)

Am Samstag war es soweit...eine meiner Kolleginnen/Freundinnen ;) hatte Geburtstag...gut zumindest feierte sie am Samstag, Geburtstag hatte sie am Freitag :D
Das tolle an der Feier war, sie wollte an nem Baggersee grillen! Yeha! Bei dem tollen Wetter der letzten Tage natürlich eine traumhafte Vorstellung ! Die Gute wollte natürlich alles selber mitbringen, aber Ich wäre ja nicht ich, wenn ich mich nicht anbieten würde nen Salat mitzubringen ;) War ne schwere Arbeit sie dazu zu überreden ;) *gg*

Also...gab es lecker Nudelsalat :)

Man nehme: (für 11 Leute :D )

  • 1kg Nudeln
  • 2 Äpfel
  • 1 Glas Gewürzgurken
  • 2 Bund Radieschen
  • 4 Wiener Würstchen
  • 300g Joghurt
  • 2 Tüten Knorr Salatgewürz
  • Senf und Gewürze nach Bedarf

Man schnippel alles zurecht, so wie man es selber gerne hat - klein, groß, rund, eckig :D - und für das Dressing an den Joghurt die Gewürzmischung, dazu etwas Gurkenwasser und Senf und mixe, dann drüber - fertig :)

Endergebnis:






Aber wer mich kennt...keine Feier ohne Muffins :D
Also habe ich spontan Freitagabend beschlossen, dass ich noch ein paar Muffins mache, die sommerlich sind, also ohne Schoki und mit Früchten und habe gesucht und ein lecker Rezept gefunden, dass ich Samstag dann umgesetzt habe :)

Und zwar Erdbeer - Ricotta - Muffins :)

Man nehme: (für ca.36 Stück)

  • 10 Amarettini (zumindest von den weichen, die ich hatte, sonst 20)
  • 250g Ricotta
  • 300g Erdbeeren (frich oder TK)
  • 500g Mehl
  • 2 Pck.Backpulver
  • 160g zerlassene Margarine
  • 2 Eier
  • 200g Zucker
  • 2 Pck.Vanillezucker
  • 300g Vanillejoghurt
  • 300g Naturjoghurt
Das man den Backofen vorheizt wissen wir ja alle ;) Also auf 180°C los gehts ;)

Für die Erdbeer-Ricotta-Masse, die Amerettini zerbröseln, Ricotta und die geschnippelten Erdbeeren unterrühren. Beiseite stellen und Restteig zubereiten, indem man die restlichen Zutaten in eine Schüssel gibt und mit dem Mixer vermengt :)
Nun kann man den Teig in die Förmchen bzw. in die gefetteten Förmchen geben. Zum Schluss nen Klecks von der Erdbeer-Ricotta-Masse drauf geben, weil es sonst nicht reicht für die 36 Stück :D Meiner Meinung nach, könnte man nämlich etwas mehr von der Ricottamasse produzieren, aber es war völlig ausreichend und trotzdem super lecker ;)

Endergebnis:

So sollte es laut Backbuch aussehen ;)



So sahen sie bei mir aus :)



Soooooooooooooo...ich hoffe ihr habt ordentlich Appetit bekommen ;)




Kommentare:

  1. Oooh, Nudelsalat hatten wir auch, aber keine Radieschen drin (super Idee :) ) und mit Majo statt Joghurt (stimmt: nächstes mal vllt lieber mit Joghurt :D ). Trotzdem jummi, noch mit Mais, Lauch, Zwiebeln und Erbsen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Die Variante klingt auch gut...aber Joghurt war die beliebtere Version wegen des Wetters! ;)

    AntwortenLöschen